Modelleisenbahn für Einsteiger:

Diese Seite besteht in erster Linie aus Inhaten für Einsteiger/Anfänger. Du bekommst einen Überblick über die verschiedenen Maßstäbe, Nenngrößen/Spuren, Anlagenformen, Antriebe und Steuerung für Modelleisenbahn. Außerdem empfehlen wir  dir einige Startersets, die perfekt sind für den Start in deine neue Leidenschaft.

Die Startersets beginnen bei ca. 50€ und gehen aufwärts bis zu über 500€.
Hier gibt es Unterschiede beim Inhalt, der Qualität und dem Umfang des Sets. Die Frage ist für welchen Zweck es herhalten soll.(Startersets für Kinder, Gartenbahn, etc.)
Die günstigeren im 50€ Bereich sind meist von der Serie Märklin MyWorld oder Piko MyTrain welche für Kinder hergestellt werden und nur begrenzt Material enthalten. Was jedoch nichts schlechtes bedeutet, denn sie erfüllen ihren Zweck. Kinder happy zu machen. Die teureren Sets beinhalten oftmals mehr Schienen und mehr Zubehör. Auf unserer Seite Startersets findest du einen Vergleich von diversen Startersets der verschiedenen Spuren.


Spuren bei Modelleisenbahn

Nenngröße Maßstab Spurweite (normal) geeignet für
Nenngröße G 1:22.5 45mm Garten/Outdoor
Nenngröße H0 1:87 16,5mm Tische oder Räume
Nenngröße N 1:160 9mm Tische oder kleine Räume
Nenngröße Z 1:220 6,5mm Koffer, Schubladen, Tische


Nenngröße H0

Die in Deutschland am meisten verbreitetste Größe ist die Spur H0.
Für diese Spurgröße gibt es das umfangreichste Angebot an Zügen, Gleisen und verschieden Zubehör für den Anlagenbau. Das ist auch der enorme Vorteil dieser Baugröße, sie soll einen Marktanteil von 70% ausmachen und somit die am meisten verbreitetste Modelleisenbahn Spurgröße. Man kann große Anlagen dieser Art in ganzen Räumen aufbauen, kleinere jedoch auch auf Tischen. Sie ist sehr flexibel in der Dimensionierung der Anlagengröße und individuell für eine eigene Indoor-Bahn. Zu den bekanntesten Herstellern gehören Märklin, Rocco, Fleischmann und Piko.

Details zu den Startersets der Nenngröße H0.

Top 2 Einsteigersets Spur H0




Nenngröße N

Die kleinere Spur N fällt in Deutschland auf den Platz 2. Durch die kleinere Baugröße und kleineren Spurbreite der Schienen und Züge, kann sich mehr auf die Gestaltung der Anlage fokussiert werden und es ist weniger Platz für eine Anlage nötig. Die Loks sind ca. um die Hälfte kleiner als bei Nenngröße H0. Damit bekommt man auf der selben Anlagengröße bis zu 4 mal so viele Gleise und Langschaftsgestaltung unter, wie bei H0.

Details zu den Einsteigersets der Nenngröße N.

Top 2 Einsteigerset Spur N


Nenngröße G/Gartenbahnen

Auch die outdoor-tauglichen Gartenbahnen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Ideal für Menschen die nicht genügend Platz im Innenbereich haben oder einfach gerne an der frischen Luft ihrem Hobby nachgehen. Sie müssen natürlich robust und wetterfest sein. Daraus ergibt sich eine gewisse Mindestgröße. Weit verbreitet ist hier die Nenngröße 2m, welche von den großen Herstellern als Spurgröße G produziert wird. Bekannte Namen sind die Lehmann Gross Bahn und Piko.

Details zu den Startersets der Nenngröße G.



Nenngröße Z

Die Spur Z ermöglicht umfangreiche Anlagen auf wenig Platz. Diese Bahnen sind sehr filigran und haben dadurch einen exklusiven Charakter. Es ist möglich, mit wenig Raum im Innenbereich, lange Strecken und realtitätsnahe Landschaften zu gestalten. Beispielsweise gibt es auch die Möglichkeit eine Modelleisenbahn in einem Koffer zu erwerben/gestalten.

Details zu den Startersets der Nenngröße Z

Top 2 Einsteigerset Spur Z

Kinderspielzeug Modelleisenbahnen 

Viele Spielzeug Hersteller bieten inzwischen außerhalb der Standard Spurgrößen, eigene Größen von Zügen und Schienen direkt für Kleinkinder an.
Hier werden die Modelleisenbahnen direkt für Kleinkinder konzipiert und ausgelegt, was sich durch geringe Anschaffungskosten und stabile Teile auszeichnet.
Dies ist ideal um Kinder bereits im frühem Alter mit der Faszination Modelleisenbahn in Kontakt zu bringen.

Details zu den Startersets für Kinder.



Zusatzinfo Spuren:

Es gibt je Spurgröße unterschiedliche Spurweiten.

  • Normalspur
  • Schmalspur
  • Meterspur

Im Beispiel H0 sieht es folgendermaßen aus.

Spurgröße H0 Art der Spur Spurweite
Spurgröße H0 Normalspur 16,5mm
Spurgröße H0m Meterspur 12mm
Spurgröße H0e Schmalspur 9mm

Fazit Nenngrößen:

Es ist eine Frage des Platzes und des Einsatzgebietes für welche Größe man sich entscheidet. Möchte man zum Beispiel eine Modelleisenbahn für Draussen sollte man sich für eine der Gartenbahnen entscheiden. Hier beispielsweise Spur G.

Hier die Eigenschaften der unterschiedlichen Baugrößen.

Nenngröße/Spurgröße Eigenschaft
Nenngröße G outdoorfähig weil robust und wetterfest
Nenngröße H0 größtes Angebot durch hohe Beliebtheit
Nenngröße N mehr Modelleisenbahn auf weniger Platz
Nenngröße Z exklusiv und mehr auf noch weniger Platz

 


Übersicht der Schienensysteme

Heutzutage kommen in der Regel zwei Arten von Schienensystemen zum Einsatz.

  • Dreischienen-Zweileiter-System(Wechselstrom)
  • Zweischienen-Zweileiter-System(Gleichstrom)

Dreischienen-Zweileiter-System(Wechselstrom)

Bei diesem System werden beide Schienen zu einem Pol zusammengelegt. Den Gegenpol bilden Kontakte an der Gleismitte(dritte Schiene). Beim analogen Betrieb regelt die angelegte Spannung die Geschwindigkeit. Für das Umschalten aktiviert eine kurzzeitig höhere Spannung eine elektrische Schaltung. Bei der digitalen Variante werden Steuerbefehle anhand von Signalen auf die Leitung gesendet. Diese werden dann von den Dekodern der Loks ausgewertet und umgesetzt.

Vorteil: keine isolierten Achsen nötig

 

Zweischienen-Zweileiter-System(Gleichstrom)

Bei diesem System bildet jede Schiene einen Pol des Gleichstroms. Bei dem analogen Betrieb wird auch hier die Höhe der Spannung als einstellen der Geschwindigkeit verwendet. Der Richtungswechsel wird jedoch mit einer Umpolung der Spannung durchgeführt. Bei diesem System müssen isolierte Achsen verwendet werden da es sonst zu einem Kurzschluss kommen könnte.

Vorteil: keine „dritte Schiene“ oder Kontaktpunkte in der Gleismitte

 

Fazit Schienensysteme

Als Anfänger ist zu beachten: Da im allgemeinen Loks mit Wechselstrom etwas teurer sind, besteht hier auch eine Abhängigkeit mit der zu verwendeten Steuerung. Möchte man jedoch eine digitale Variante betreiben dann lohnt es sich. Der Grund: Modelle mit Wechselstrom haben immer einen Dekoder integriert. Möchte man eine analoge Steuerung ist es günstiger die Gleichstrom-Modelle zu erwerben.

 



Analoge oder Digitale Steuerung für meine Modelleisenbahn?

 

Analoge Steuerung

Bei der analogen Steuerung wird die Modelleisenbahn über die Stromspannung angetrieben. Je mehr Strom man über den Trafo einspeist umso schneller fährt der Zug. Der Richtungswechsel wird je nach Schienensystem durch Umpolen oder durch ein kurzzeitiges erhöhen der Spannung eingeleitet.

Was braucht man für eine analoge Modelleisenbahn:

  • Transformator(Trafo)
  • Regler
  • Schalter(für Weichen & Signale)

Vorteile des analogen Betriebs:

  • günstigere Anschaffung/Reparatur
  • individueller Einbau einfacher
  • analoge und digitale Loks einsetzbar

Nachteile des analogen Betriebs:

  • Es kann immer nur ein Verbraucher(Lok) angesprochen werden.

Digitale Steuerung

Bei der digitalen Steuerung liegt auf den Gleisen eine konstante Versorgungsspannung an. Bei Befehlen wie Start/Stop, einstellen der Geschwindigkeit oder Lichteffekte werden digitale Signale auf die Gleise „geschickt“. Diese werden dann von den Decodern der Loks ausgewertet und umgesetzt. Jede Lok wird mit einem einzigartigen Code addressiet. Somit können beliebig viele Loks angesteuert werden.

Was braucht man für eine digitale Modelleisenbahn:

  • Transformator(Trafo)
  •  Steuergerät
    • Central Unit
    • Verstärker/Booster
    • Eingabgerät(sendet Befehle an Loks,Weichen,..etc)
  • Rückmeldeeinheiten(melden Status an das Steuergerät, z.B. besetztes Gleis)
  • Loks mit Schaltdekoder

Vorteile des digitalen Betriebs:

  • Mehrzugsteuerung
  • Sonderfunktionen(Lichteffekte, Soundeffekte, etc…)

Nachteile des analogen Betriebs:

  • nur digitale Loks einsetzbar
Top Set Digitale Steuerung
Top Set Analoge Steuerung

 



Anlagenbau

Tische für Modelleisenbahn

Modelleisenbahn-Anlagen werden meistens auf einer Holzplatte aufgebaut. Die Gleise (oder fertiges Gleisbett) werden dann auf diese angeschraubt oder genagelt. Anschließend wird dann das Brett weiter ausgestaltet. Städte mit größeren Bahnhöfen oder mehr landschaftlich geprägte Anlagen mit Bergen, Flüssen oder Seen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Was für eine Holzplatte brauche ich für meine Modelleisenbahn?

Bei diesem Thema gibt es unter Profi-Modellbahnern häufig Diskussionen. Im folgenden zeige ich dir jedoch einige verschiedene Möglichkeiten an verarbeiteten Holzarten auf, sowie deren Eigenschaften.


Spanholz (Empfehlung 10mm):

Besteht, wie der Name schon andeutet, aus Spänen(Holzabfällen) die mit Klebstoffen zusammengehalten oder gepresst werden.

Klicke hier wenn du online günstiges Spanholz suchst.

  • schwer und hart daher schwierig zum Bearbeiten(Schrauben, Nageln, etc.)
  • verziehen leicht
  • günstig


Sperrholz (Empfehlung 8-10mm):

Bei Sperrholz gibt es Unterschiede von welchem Baum denn das Holz stammt. Hier gibt es dann auch qualitative und preisliche Unterschiede. Eine günstigere Variante ist hier zum Beispiel Pappelholz. Etwas teurer dafür auch stabiler und besser zum Bearbeiten die Buche, Birke und Kiefer. Es wird aus u.a. aus dünnen Furnierblättern geklebt oder gepresst.

Klicke hier um zu günstigen Sperrholz Händlern zu gelangen.

  • leichter zum Biegen z.B. bei Rampen
  • weicher daher besser zum Bearbeiten
  • verglichen zum Span teurer


Tischlerplatten (Empfehlung 10mm):

Auch Stab- oder Stäbchensperrholz genannt, ist eine dreischichtig verleimte Holzplatte. Selbst bei klimatisch bedingten Schwankungen stabil, biegesteif und behält ein hohes Stehvermögen. Meist werden hier Hölzer aus Pappel, Buche, oder auch Tropenhölzer verwendet.

Klicken hier, wenn du online Tischlerplatten suchst.

  • sehr stabil
  • leicht
  • leise
  • sehr weich
  • je nach Dicke höherer Preis als Span- und Sperrholz


fertig gestaltete Modelleisenbahn-Anlagen

Für Einsteiger oder Modellbahner mit wenig Zeit gibt es jedoch auch fertig gestaltete Anlagen zum Kauf. Dort müssen nur noch die Gleise verlegt werden für die es Ausparungen gibt. Am häufigsten gibt es diese Anlagen in den Spuren N oder H0. Es gibt die Möglichkeit von Erweiterungen. Eine größere individuelle Anpassung ist jedoch nicht möglich. Bekanntester Hersteller ist hier die Firma Noch.

Details zu den Fertiganlagen.


Das war ein kurzer Überblick in die Thematik. Ich hoffe die Informationen haben dir gefallen. Schau doch mal in unsere Rubrik Empfehlungen rein. Dort wird dann auf einzelne Startersets und Zubehör eingegangen. Es sind Informationen aus Test- und Kundenrezensionen.